Aufrufe
vor 2 Wochen

Eishockey Welt Ausgabe 20

  • Text
  • Verletzt
  • Spiel
  • Statistik
  • Spielt
  • Elite
  • Quali
  • Davos
  • Luca
  • Knie
  • Lakers
Knall beim HC Davos, Gescheitert in den Achtelfinals, Von den ZSC Lions und Ambrì gestoppt,

Vorwort Von einer

Vorwort Von einer Gruppe, eines Abganges und vier Klubs Lieber Leser Diese Woche erscheinen wir sehr verspätet. Dies hat einen Grund. Wir hatten in unserem kleinen Team eine Grippe, die zugeschlagen hat. Schon der Ausfall eines Mitarbeiters bringt uns in Probleme und die Arbeit bleibt dabei an einer oder an zwei Personen hängen. So konnten wir nicht, trotz grossen Anstrengungen, am Dienstagabend mit der Zeitung fertig sein. Dafür möchten wir uns entschuldigen. Ein weiterer Grund war auch der plötzliche Abgang von Arno del Curto beim HC Davos. Eine Schweizer Eishockey Legende tritt als Coach ab. Ein Mann, an den sich viele gerne erinnern. Auch wir. Wir hätten gerne mit dem einen oder anderen Zitat von ihm brilliert. Doch wir konnten nicht. Was wir können, ist wehmütig zurückblicken. Auf den Mann, welcher fast ein Vierteljahrhundert die Eishockeyszene prägte wie kein anderer. Dank ihm hat sich das Eishockey in der Schweiz verändert. Ohne ihn, ja, was ist dann das Eishockey? Sicherlich nicht mehr so spannend wie bis anhin. Und es wird uns an Unterhaltung fehlen. Seine Legendären Interviews nach den Spielen, sei es auf Deutsch oder in seinem «Arno Englisch», werden uns sicher fehlen. Das Schweizer Eishockey hat einen Kulttrainer verloren. Ob ein anderer folgen wird? Auch fehlen werden für den Rest der Saison die vier Schweizer Klubs in der CHL. War dies ein kollektives Versagen? Ein Versagen mit Ansage. Oder gehen wir mit den Beteiligten Klubs zu Hart ins Gericht? Sicher, auch wir hätten uns gewünscht, dass der eine oder andere Klub weitergekommen wäre. Nun aber unserer Liga als Operettenliga zu bezeichnen, oder den Klub nahe zu legen, gar nicht mehr anzutreten empfinden wir als falsch. Wir sind von diesem abschneiden auch enttäuscht. Das bestreiten wir nicht. Wir schauen aber in die Zukunft und sollten dies auch den Klubs erlauben. Denn ohne die CHL, ohne die Internationalen Begegnungen wäre die Schweiz nicht dort angelangt, wo sie aktuell steht. In den letzten fünf Jahren konnten wir zwei Mal im Eishockey Silber an Weltmeisterschaften gewinnen. Unser Eishockey zieht mehr Zuschauer an, als in irgendeinem anderen Land. Bei uns, und dies dürfen wir getrost schreiben, regiert Väterchen Frost, das Eishockey, über den Fussball. Keine andere Mannschaftssportart kann so viele Menschen mobilisieren und so viele Diskussionen entfachen wie dies im Eishockey geschieht. Dies alles wollen wir nun wegen dem unerwartet Frühen aus in der CHL opfern? Nicht opfern werden wir unsere Zeitung. Auch wenn dies bedeutet, dass diese ausnahmsweise später erscheint als erwartet. Was uns bleibt, ist uns noch einmal zu Entschuldigen und um Verständnis zu bitten. In diesem Sinne wünschen wir aus dem nebligen Rothrist schöne Grüsse in die (Eishockey)Schweiz. Die Redaktion der Eishockeywelt 4

Für nur 1.50 CHF pro Ausgabe!* *(Wöchentliche Ausgaben bei Abschluss eines Abonnements für 82.– CHF pro Jahr)

Jahrgang 1

Eishockey Welt Ausgabe 20
Eishockeywelt Ausgabe 19
Eishockeywelt Ausgabe 18
Eishockeywelt Ausgabe 17
Eishockeywelt Ausgabe 16
Eishockeywelt Ausgabe 15
Eishockeywelt Ausgabe 14
Eishockeywelt Ausgabe 13
Eishockeywelt Ausgabe 12
Eishockeywelt Ausgabe 11
Eishockeywelt Ausgabe 10
Eishockeywelt Ausgabe 09
Eishockeywelt Ausgabe 08
Eishockeywelt Ausgabe 07
Eishockeywelt Ausgabe 06
Eishockeywelt Ausgabe 05
Eishockeywelt Ausgabe 04
Eishockeywelt Ausgabe 03
Eishockeywelt Ausgabe 02
Eishockeywelt Ausgabe 01
Eishockey Welt Sonderheft-1

Aktuelles

Copyright © 2018 - eishockeywelt.com